Das offizielle Forum


It is currently 17.07.2019, 21:01




Post new topic Reply to topic  [ 10 posts ] 
FollowersFollowers: 0
BookmarksBookmarks: 0
Views: 5957

AuthorMessage
 Post subject: Let me in
#1PostPosted: 04.05.2012, 22:50 
Offline
Gebissen
Gebissen
User avatar

Joined: 04.2011
Posts: 255
Gender: None specified
So - habe mir heute nacht das US-Remake von "So finster die Nacht" angesehen.

Sicher ließe sich darüber trefflich streiten - aber tatsächlich gefällt mir diese Variante
sogar etwas besser als das Original. Vielleicht bin ich auf zu sehr durch jahrzehntelangen
Konsum von US-Filmen geprägt.

"Let me in" konzentriert sich mehr auf die beiden Hauptfiguren und weniger ausufernd
mit Nebenfiguren. Der Vater des Jungen tritt nur in Form von Telefonaten auf, neu hinzu-
gefügt ist die Rolle eines Polizisten, der einerseits für die "Kinder" eine Bedrohung darstellt
ohne jedoch tatsächlich böse zu sein. Bei seinem Tod muss man sich die Frage stellen,
ob man ihn bedauert oder sich für die "Kinder" freuen soll.

Ein finsterer Punkt der Handlung wird meine ich auch schön herausgearbeitet. Owen
( der Junge ) entdeckt ein Kinderfoto von Abbys Vater ( Beschützer ) zusammen
mit Abby als dieser noch ein Kind war. Es ist offensichtlich, dass Owen wenn er älter
wird Abbys neuer "Vater" wird, der für sie wohl auch morden wird. Bis sich Abby
irgendwann wieder einen neuen Beschützer suchen muss.

Was im Buch explizit und in der schwedischen Variante angedeutet ist - der
Vampir ist kein Mädchen, sondern verstümmelt, taucht in der US-Variante nicht
auf - bestenfalls angedeutet durch Abbys Äußerung, sie sei kein Mädchen - was
man aber auch auf ihr Vampirsein beziehen kann.

Man mag mich konservativ nennen, aber wenn schon Vampir-Mensch-Romanzen,
dann bitte die "Hetero-Variante". Bei DKV würde ich auch nicht gerne in "Annas
Nächtebuch" erfahren, dass Anna in Wirlichkeit ein Junge mit langen Haaren ist.


Wie sind eure Meinungen zu diesen Filmen und dem Buch ?


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Let me in
#2PostPosted: 11.10.2012, 22:03 
Offline
Untot
Untot
User avatar

Joined: 09.2012
Posts: 523
Location: Ruhrgebiet - woanders ist auch scheiße!
Gender: Female
So, nun habe ich es endlich auch geschafft mir den, laut Kritikern "besten Vampirfilm aller Zeiten" und "besten amerikanischen Horrofilm seit 20 Jahren", angesehen zu haben.
Und ich muss sagen: Der Film wird seinen sehr guten Ruf mehr als gerecht!

Das Ende ist nun ca. 10 min her und ich bin immer noch zutiefst bewegt und irgendwie auch den Tränen gerührt... eine mehr als berührende, einfühlsam erzählte Geschichte zweier Außenseiter, von denen der eine mehr Außenseiter ist, als man sich vorstellen kann.

Der Film konzentriert sich, wie Jochen schon erwähnt hat, auf die beiden Hauptdarsteller, die auch den ganzen Film tragen. Selten habe ich eine derart überzeugende Darstellung von Kindern gesehen. Kodi Smitt-McPhee und Cloe Moretz haben sich als wahrer Glücksgriff für diese Geschichte einer ungewöhnlichen Freundschaft entpuppt...

Die langsam Erzählweise, das behutsame, vorsichtige Annähern, es hat mir sehr gefallen... der reinste Hohn, dass ein derartiges Filmjuwel neben Twilight keine Chance hatte... aber eigentlich war es auch nicht anders zu erwarten. Auf der einen Seite haben wir die ungewöhnliche, wunderbar-traurige, tragische und auch mitunter grausame Geschichte zweier Kinder, die nichts außer sich selbst haben und auf der anderen Seite massenkompatiples Popcorn-Kino bzw. Mainstream über funkelnde Baumhochrenner, die das Vampirgenre ins absolut Lächerliche gezogen haben...

_________________
"So, you're... Ninja Mutant Turtle Teenagers?" "Well, when you put it like that, it sounds ridiculous!" (Teenage Mutant Ninja Turtles 2014)
"Booyakasha!" (High glory and love to the very moment)


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Let me in
#3PostPosted: 27.10.2012, 16:27 
Offline
Untot
Untot
User avatar

Joined: 09.2012
Posts: 523
Location: Ruhrgebiet - woanders ist auch scheiße!
Gender: Female
So,

für alle (also auch für mich) die das Original noch nicht gesehen haben:

am Mittwoch, dem 7. November kommt um 22:25 Uhr auf ARTE "So finster die Nacht"

Bin mal echt gespannt. ^^

_________________
"So, you're... Ninja Mutant Turtle Teenagers?" "Well, when you put it like that, it sounds ridiculous!" (Teenage Mutant Ninja Turtles 2014)
"Booyakasha!" (High glory and love to the very moment)


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Let me in
#4PostPosted: 27.10.2012, 21:24 
User avatar
Tenshira wrote:
So,

für alle (also auch für mich) die das Original noch nicht gesehen haben:

am Mittwoch, dem 7. November kommt um 22:25 Uhr auf ARTE "So finster die Nacht"

Bin mal echt gespannt. ^^

Danke für den Tipp, habe ich mir rot markiert. Ein toller Film und so langsam passt auch das Wetter zur Jahreszeit.


Top
  
 
 Post subject: Re: Let me in
#5PostPosted: 08.11.2012, 19:54 
Offline
Untot
Untot
User avatar

Joined: 09.2012
Posts: 523
Location: Ruhrgebiet - woanders ist auch scheiße!
Gender: Female
Tja, gestern Abend war ich einfach zu müde, um hier noch meinen Senf dazuzugeben... hinzu kommt noch ein langer Arbeitstag (heute) bis 17 Uhr... schlechteste Voraussetzungen um eine verünftige Kritik abzugeben.

Wo soll ich nur anfangen?

Erst einmal muss ich sagen, dass mich "Let me in" so ziemlich begeistert und berührt hat und ich mich der Meinung derer anschließe, die das Remake von "So finster die Nacht" besser fanden als das Original. Vielleicht war / bin ich auch dadurch vorbelastet gewesen...

Je nun...

"Äh... äh.... äh... "Also, das ging mir auf die Nerven! Oskars permanentes "Äh" sollte wohl Unsicherheit demonstrieren... teilweise waren die Dialoge m. E. allesamt lieblos runtergesprochen, wie auswendig gelernt... okay, hier sind dann die Schuld, die es synchronisiert haben. Des Weiteren hatte ich irgendwie das Gefühl, dass wichtige Szenen fehlten... jetzt nicht gecuttet oder so und ich hatte auch keine Probleme der Handlung zu folgen... nur meine ich, dass "Let me in" da irgendwie ausführlicher war... lag vielleicht auch daran, dass bei "Let me in" der Fokus eindeutig auf die beiden Kinder gerichtet war, was mir persönlich sehr gefallen hat.

Als Elis "Vater" am Anfang sein erstes Opfer in einem PARK aufhängt um ihn dann ausbluten zu lassen, musste ich den Kopf schütteln. Hallo, mal so gar nicht unaufällig, wo doch jederzeit Spaziergänger nebst Hund (was dann auch tatsächlich passierte) auftauchen könnten... beim Remake wurde sich wenigstens noch in den finsteren Wald zurückgezogen...

So richtig gut wurde der Film für mich so ca. 40 min vor Schluss, wo Oskar halt zu Eli in die Wohnung geht und sie fragt ob sie ein Vampir wäre...

Bei der "Katzenszene", also wo die Katzen die von Eli gebissene Frau in der Wohnung anfielen und sie mit den Katzen förmlich beladen die Treppe runtergestoplert ist, wusste ich nicht so recht ob ich das jetzt gut oder albern finden sollte.

Fazit: "Let me in" finde ich um Klassen besser als "So finster die Nacht".

_________________
"So, you're... Ninja Mutant Turtle Teenagers?" "Well, when you put it like that, it sounds ridiculous!" (Teenage Mutant Ninja Turtles 2014)
"Booyakasha!" (High glory and love to the very moment)


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Let me in
#6PostPosted: 21.11.2012, 22:01 
User avatar
Ich habe vorige Woche noch Mal das schwedische Original in der arte-Mediathek gesehen.
Mir gefällt es, dass einem nicht jede Trivialität aufs Brot geschmiert wird.


Top
  
 
 Post subject: Re: Let me in
#7PostPosted: 21.11.2012, 23:05 
Offline
Gebissen
Gebissen
User avatar

Joined: 04.2011
Posts: 255
Gender: None specified
Solange ich mir nicht eingestehen muss, dass mir Twilight gefällt ( was absolut niemals der Fall war, ist
oder sein wird ) besteht hoffentlich noch ein wenig Hoffnung für mich, was meinen Filmgeschmack
angeht. Ich gebe zu bei Filmen gerne "zu konsumieren" und dabei nicht übertrieben denken
zu müssen.

Wenn es an "Let me in" für mich etwas zu bemängeln gab, waren es einige CGI-Effekte, die mehr
nach einem Affen auf dem Baum als nach Vampir aussahen.


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Let me in
#8PostPosted: 24.11.2012, 13:28 
Offline
Untot
Untot
User avatar

Joined: 09.2012
Posts: 523
Location: Ruhrgebiet - woanders ist auch scheiße!
Gender: Female
Vielleicht sollte man mal generell zur Erhellung und Erläuterung anführen, dass "Let me in" nicht ein Eins-zu-Eins-Remake des schwedischen Orginal-Films ist. Regisseur Matt Reeves ("Cloverfield") hat mit "Let me in" eine gänzlich andere, persönliche Interpretation geschaffen.

Abbys "Vater" ist z. B. im Orginal und auch im Buch von John Ajvide Lindqvist kein Jugendfreund aus Kindertagen, der vom Freund zum späteren erwachsenen Beschützer geworden ist.

Im Buch (welches ich übrigens gerade lese) ist er ein homosexueller Pädophiler, der von Eli (Elias) für seine Dienste des Blutbeschaffens Zärtlichkeiten bzw. sexuelle Gefälligkeiten erwartet, was für jeden normalen Menschen einfach nur ekelig und abstoßend ist, man stelle sich bitte einen Erwachsenen und einen zwölfjährigen Jungen vor. Besonders hervorzuheben ist noch die Passage, wo Hakan (so heißt er im Original), sich in einer Bibliothek einen Zwölfjährigen für einen Blow-Job "kauft" und während der Ausübung erstaunt feststellen muss, dass man dem Jungen für diese "Dienste" die Zähne gezogen hat...

Des Weiteren ist Abby im Remake definitiv ein Mädchen und kein verstümmelter Junge. Ihre Aussage: Ich bin kein Mädchen, ich bin gar Nichts! bezieht sich hier nur auf ihr Vampirsein.
In "So finster die Nacht" wird in der einen Szene beim Kleiderwechsel nur kurz Elis Verstümmelung gezeigt ohne weiter darauf einzugehen. Das Buch ist da expliziter und man erfährt schon sehr fürh, dass Eli nicht wirklich ein Mädchen ist.

_________________
"So, you're... Ninja Mutant Turtle Teenagers?" "Well, when you put it like that, it sounds ridiculous!" (Teenage Mutant Ninja Turtles 2014)
"Booyakasha!" (High glory and love to the very moment)


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Let me in
#9PostPosted: 26.11.2012, 20:52 
Offline
Untot
Untot
User avatar

Joined: 09.2012
Posts: 523
Location: Ruhrgebiet - woanders ist auch scheiße!
Gender: Female
Vermutlich einer der einfühlsamsten Tribute-Videos zu "Let me in" überhaupt:

Let me in - I'm Nothing

http://www.youtube.com/watch?v=eIipRWj4tFo

_________________
"So, you're... Ninja Mutant Turtle Teenagers?" "Well, when you put it like that, it sounds ridiculous!" (Teenage Mutant Ninja Turtles 2014)
"Booyakasha!" (High glory and love to the very moment)


Top
 Profile  
 
 Post subject: Re: Let me in
#10PostPosted: 03.01.2014, 10:26 
Offline
Gebissen
Gebissen
User avatar

Joined: 10.2013
Posts: 167
Location: Mexico
Gender: Female
I have the first movie on DVD, and I liked it, it's a little hardcore, but the story shows the reality of vampires, the're dark and sanguinarius, but they are still worring about others.

I do not like the USA version at all, the effects were terrible.

_________________
"Nada es verdad...Todo está permitido", Assasins Creed.

Image Image Image
Image Image


Top
 Profile Visit website  
 
Display posts from previous:  Sort by  
Post new topic Reply to topic  [ 10 posts ] 


Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 0 guests


Visitors came by the following search terms to this page:

let me in abby vater

You cannot post new topics in this forum
You cannot reply to topics in this forum
You cannot edit your posts in this forum
You cannot delete your posts in this forum
You cannot post attachments in this forum

Search for:
Jump to:  
cron
phpBB3 free Forum by UserBoard.org | All Rights Reserved. Archiv | Contact & Abuse free forum hosting
web tracker